VERGLEICH: WEIßE UND SCHWARZE EMAILLE BESCHICHTUNG

Alle unsere Töpfe verfügen über eine Emaille-Beschichtung, wobei einige Modelle eine weiße und andere eine schwarze Beschichtung haben. Im Folgenden erläutern wir kurz die Unterschiede und Gemeinsamkeiten, damit Du den idealen Topf auswählen kannst, der genau Deinen Bedürfnissen entspricht. Unabhängig davon, für welchen Topf Du dich entscheidest, schwarze und weiße Emaille teilen folgende gemeinsame Eigenschaften:

  • Die Beschichtung verhindert, das Dein Eisentopf rostet.
  • Vermeidet das Anhaften von Kochgut in Deinem gusseisernen Topf.
  • Der Anti-Haft-Effekt der Emaille-Beschichtung macht die Reinigung für Dich einfacher.

DAS WICHTIGSTE ZUERST: WELCHER TOPF HAT WELCHE BESCHICHTUNG?

Topf in Rot: mit weißer Emaille
Topf in Orange: mit weißer Emaille
Topf in Blau: mit weißer Emaille
Topf in Grau: mit schwarzer Emaille

DIE BESONDERHEITEN DER SCHWARZE EMAILLE-BESCHICHTUNG

Der graue Ottia Topf hat innen eine schwarze statt der üblichen weißen Emaille-Beschichtung hat. Diese schwarze Emaille hat eine leicht raue Textur, was bei einer flüchtigen Betrachtung den Eindruck erwecken könnte, der Topf sei innen nicht emailliert. Doch das Gegenteil ist der Fall! Schwarze Emaille gilt als die „Premium“-Variante der Emaille-Beschichtungen und ist insbesondere bei französischen Luxusmarken sehr beliebt.

KURZ UND KNAPP: EINE SCHNELLE ZUSAMMENFASSUNG

Weiße Emaille

  • Weiße Emaille hat etwas bessere Antihaft-Eigenschaften
  • Ist dadurch leichter zu reinigen als schwarze Emaille

Schwarze Emaille

  • Schwarze Emaille fördert Geschmack durch Patinabildung
  • Ist robuster & resistenter gegen Verfärbungen als weiße Emaille
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner